Dienstag, 18. Oktober 2011

Probenäherei


Wie habe ich den Hintergrund in der Mitte meines Japaners genäht?
Da musste ich doch erst einmal kräftig überlegen
und erklären lässt es sich am Besten anhand von Fotos!
Das Muster des großen Quadrats habe ich ja bereits hier erklärt -
aber wie kommt das kleine Quadrat dazwischen?


Quadrate zuschneiden ...


... und zuerst die kleinen Quadrate mit einer halben Naht (1.)
an die Ecken der großen Quadrate nähen.


Diese Teile nun mit "halben" Nähten (2.) zu "Treppen"
zusammen nähen.


Dafür am Besten die Teile auslegen und arrangieren!


Jetzt die "Treppen" wie folgt zusammen nähen:


Mit der kleinen Naht oben beginnen!
Ich habe sie nur halb genäht -
so kann ich später dort noch das Stück verlängern.
Wer sicher ist dass das hier das Ende ist -
kann sie auch ganz nähen!


Nun die waagrechte Naht (4.) schließen -
dann die senkrechte Naht (5.) schließen.
Das Ganze abwechselnd bis die beiden "Treppen"
aneinander genäht sind!


Und auch die weiteren "Treppen" so annähen.


Die Wirkung des Musters ist unterschiedlich -
kommt darauf an wie man/frau es dreht und begradigt!


Hat eine/r von Euch eine Ahnung wie das Muster  heißt?

Kommentare:

  1. Jutta, keine Ahnung wie das Muster heißt.
    Unglaublich wie unterschiedlich die Wirkung ist. Dabei ist es doch nur die Blickrichtung, die den Unterschied macht. Ich liebe ja so "einfache" Muster, vielleicht nicht einfach zu nähen, aber gerade und einfache Konturen.
    Danke, das du uns mit Bildern die Entstehung so schön gezeigt hast.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    vielen Dank für diese leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung. Das würde ich am liebsten gleich ausprobieren.
    Wie das Muster heißt, weiß ich leider nicht.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Leider weiß ich auch nicht, wie das Muster heißt, aber fasziniert hat es mich schon lange. So schön erklärt, erscheint es mir gar nicht mehr soooo schwer ;)
    Danke für's Zeigen.

    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  4. Gute Idee, die Vorgehensweise mit Fotos zu erklären. Das ist alles sehr gut beschrieben. Der karierte Stoff Setzt einen klasse Kontrapunkt.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    in einem Buch von mir steht Serendipity-Block.
    (Spürsinn)
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  6. naja so einfach erscheint mir das nicht, das sind ja die fürchterlichen y-nähte, schaut aber spitzenmäßig aus. was wird es denn
    alles liebe
    angela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta
    Wieder so eine tolle Schritt-für-Schritt-Erklärung! Ich finde es grossartig, dass Du Dein Wissen einfach so anderen zur Verfügung stellst! Ganz lieben Dank!
    Liebe Grüsse
    Margrith

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    ich staune jedesmal aufs Neue was Du so alles zauberst!!
    Wahnsinn!!!
    Da duck ich mich ...und bin wech...
    LG
    Guni

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    danke für die klasse Anleitung. Ich liebe diese auf den 1. Blick einfachen Muster, die aber tatsächlich nicht gar nicht soooo einfach zu nähen sind.
    Schönen Tag und liebe Grüfße, Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ich fass es nicht:
    Weil wir uns im QF den Kopf zerbrechen, hockst Du Dich hin und machst es uns vor, damit wir es in Deinem Blog nachschauen können!

    KUSS!! KUSS!! KUSS!!

    Ingrid
    (buchtux bei QF)

    AntwortenLöschen
  11. Jutta, das hast du echt toll erklärt - DANKE!!!
    Den Namen des Musters kenne ich auch nicht.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Große Klasse wie immer, hätte ich jetzt nicht anders erwartet.
    Ich muß mir das bestimmt noch ein zweimal ansehen, aber dann hab ich es auch kapiert*lach*
    Liebe Grüße von Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  13. Jutta, vielen Dank!
    Habe hier noch eine Vorlage für einen Quilt mit Batiksternen liegen. Der ist genauso aufgebaut, leider geht das abschließende Zusammennähen der einzelnen Blöcke aus der Anleitung nicht hervor. Tja, jetzt gibt es keine Ausrede mehr, das Projekt nach hinten zu verschieben. :-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Jutta,
    Das ist ja mal eine tolle Anleitung vielen Dank. Die karierten kleinen Quadrate haben eine tolle Wirkung. Was wird es?
    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Super! Die selbstgefärbten mit den schwarz/weiß Minis sind noch das Dippfelchen auf dem i!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!