Dienstag, 11. Oktober 2011

Backtag - Teil 2


 Roggenbackschrot,


warmes Wasser und Sauerteig 


und einen Quilt! ;-)


Den braucht man - meine Mutter -
um den Teig beim Gehen warm zu halten!


 Früher nur geformt und aufs Blech gelegt -
heute in Backformen damit nicht zu viel harte Kruste entsteht.


Und Teig für den neuen Sauerteig abnehmen 
und mit Salz bestreuen nicht vergessen!


Lange backen -
1/2 Std. bei 250° C anbacken 
und dann noch ca. 1 1/2 Std. bei 200° C.


Meine Mutter war nicht so zufrieden - 
das Backmehl und der der Sauerteig wären nicht
so wie früher gewesen!

Ich finde es schmeckt fast so gut wie früher - 
nur da wußten wir das nicht so zu schätzen!
Für uns Kinder backte damals die Oma noch zwei ganz kleine Brote,
die wir dann noch warm essen durften.

Wir bekamen ja aber Tag ein Tag aus immer nur dieses Schwarzbrot 
und das selbst gebackene Weißbrot mit Hefe gebacken - 
und waren damals so scharf auch gekauftes Brot .... ;-)

Kommentare:

  1. Immer schön nach dem Motto "eigentlich wollen wir immer das, was wir grade nicht haben können" LoL.

    Liebe Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Jutta, ich sabber hier die Tastatur voll, legger, warmes selbstgebackenes Brot*schmatz* lauwarm und dann mit selbstgemachtem Schmalz und Stinkekäse, boah, mir tropft der Zahn*grünvorneid*
    Liebe neidische Grüße aus Berlin von Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  3. hmm, sieht das lecker aus.....passt bestimmt gut zum französischen Käse in meinem Kühlschrank!! ;-))
    lg, Martina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!