Dienstag, 20. September 2011

Mit der Eisenbahn on tour ...

... ist für mich ja immer ein besonderes Erlebnis.
Soweit war ich noch nie allein mit der Bahn - traue mich ja auch nicht so oft runter von der Scholle! ;-)


KIEL - 5.32 h - 9,5° C- und ich bin so aufgeregt!


Das Knipsen im ICE ist schwierig - 
das Glas ist scheinbar leicht grün eingefärbt -
im Regio nicht!

KIEL - 5.50 h - 
wir rollen  mit 10 Min. Verspätung aus dem Bahnhof -
na toll - das geht ja gut los! :-(
Erklärung der Bahn: Zug wurde zu spät bereit gestellt!

NEUMÜNSTER - 6.15 h
1. Halt und der Bahnsprecher verkündet - an das Bahn-Englisch werde ich mich wohl nie gewöhnen -
"Der Ausstieg sollte in Fahrtrichtung links sein!"  
- was heißt denn sollte??? 

Kurz vor WRIST - Sonnenaufgang - sehr malerisch mit rotem Streifen vor Windkrafträdern -
leider kein Foto gemacht.


In Kiel konnte ich mir noch zwei Franzbrötchen beim Bäcker kaufen - das erste ist schon vor HH-Altona verputzt - die sind einfach zu lecker! ;-)
5 Min. haben wir schon wieder aufgeholt!



HH-Hauptbahnhof - der Bahnsprecher wird sicherer - "Der Ausstieg befindet sich in Fahrtrichtung links!"



7.45 h - sie Sonne bricht durch die Wolken - es wird doch ein schöner Tag! :-)
Das 2. Franzbrötchen hat da aber nix mehr von - ist schon vor Verden verschwunden -
natürlich mit einem Pot voll Kaffee aus der Heimat.



Der Zug wird langsam völler und schneller. Vor einer halben Stunde kam eine Frau ins Abteil und legte ihren Rucksack ab und verschwand wieder mit dem Satz: "Muss nochmal zurück - meine Tasche ist im Großraumabteil eingeklemmt!"
Klemmt die da immer noch???
Irgendwann kommt sie und berichtet dass trotz Hilfe von mehreren Männer ihre Tasche erst vom Schaffner durch rohe Gewalt befreit werden konnte. Ihr runter hängender Taschenträger hatte sich beim eiligen Durchlaufen mit Schwung in eine Armlehne "eingehakt" und nun hätte er diese grob beiseite gebogen und sie konnte endlich in unser Abteil kommen. Man/frau stelle sich das mal beim Aussteigen vor - na lieber nicht!


"Anzapft ist!" - die wollen doch wohl nicht in unser Abteil?!

KASSEL - gleich kommen die ersten Berge!

Aber kaum was zusehen -Tunnel, Tunnel und noch mehr Tunnel - so viele Tunnel - nur ab und zu ein Blick nach draußen.

FRANKFURT - hier noch nicht - aber gleich ab FRANKFURT-Flughafen  hören wir ein perfektes Englisch -
ein Stewardess hat die Ansagen übernommen.


STUTTGART - 12.35 h - schnell Umsteigen in den Regionalzug - der hat GsD 10 Min. Verspätung!


BACKNANG - 13.15 h - Ziel erreicht! :-)))
*in Arbeit - geht gleich weiter!

Kommentare:

  1. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!!

    AntwortenLöschen
  2. Fein,
    du bist heil wieder zu Hause und berichtest schon! Ich hoffe, du hattest eine schöne Reise und kannst dich auf dem Spaziergang mit Luzie morgen früh noch ein wenig von all den neuen Eindrücken erholen, bevor der Alltag dich wieder einfängt,
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!