Donnerstag, 22. September 2011

Lieselotte

Ich habe euch mein Schaf Lieselotte noch gar nicht richtig vorgestellt -
muss ich jetzt mal nachholen!


Lieselotte kommt aus Husum.
Sie lag dort in einem Korb mit ganz vielen anderen Schafen -
ihr Gesichtsausdruck gefiel mir am Besten.
Eigentlich sollte sie ja zu Margits Herde -
aber sie hatte schon am 2. Tag bei mir
einen echt fetten Zusammenstoß mit einer Forelle!
Hatte leider nicht drauf geachtet wie gut schlecht der Fischhändler
die geräucherte Forelle einpackte!
Als ich meine Tolle-Wolle-Rolle
- Lieselotte lag darin -
einer Freundin stolz zeigen wollte -
war beides vollfettig und der Geruch ...!!! :-(((

Luzie fand das voll gut und wollte sie gleich abschleppen - aber nee -
 hier war ein Vollbad angesagt!!!


Und ab an die Leine!


Natürlich mit Halb-Border zum Hüten!
Wahrscheinlich riecht sie für Luzie immer noch nach Fisch! *grins*


Nun ist sie war wieder frisch und flauschig -
aber ich habe sie behalten.
Sorry Margit -
aber so eine Handwäsche verbindet.



Inzwischen hat sie sich auch an die
großen Schwarz-Bunten-Tiere gewöhnt.


Und dann wäre da noch das
 orthopädische Problem  -
leicht merkwürdige Beinstellung!
Könnte ja einen chirugischen Eingriff
mit Nadel und Faden wagen -
aber wer ist schon perfekt?
Ich mag sie so wie sie ist! :-))

Kommentare:

  1. Herrlich deine Lieselotte-Story. Die braucht keine OP, die zeigt doch nur Bein. Viellicht wollte sie mal im Moulin Rouge auftreten

    LG
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht hat Lieselotte ein bisschen am Fischpapier gefingert und hat sich so das Bleiberecht erschlichen? Sie sieht auf jeden Fall sehr glücklich aus :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. bei Lieselotte wäre ich auch schwach geworden. Ich kann also sehr gut verstehen, dass Du sie behalten hast.

    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!