Sonntag, 6. Oktober 2013

Blau..



Wir haben mal ein paar Tage "blau gemacht"!
(und nix genäht)



Tapeten mit blauem Streifen abgerissen - 
endlich mal ein Raum, wo die Tapeten fast freiwillig von der Wand kam.
 Möbel abgebaut, Bodenbelag raus und neuer rein, ...


Ich habe ja ganz vergessen aufzulösen was ich gerade las - b.z.w. hörte:
Walter Moers: "Die dreizehneinhalb Leben des Käpt'n Blaubär". Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären; mit zahlreichen Illustrationen und unter Benutzung des "Lexikons der Erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung" von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller. Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1999. 704 S


Gelesen von Dirk Bach war das Genuss pur - sagenhaft wie bildlich/toll der Mann seine Stimme den einzelnen Figuren und Stimmungen angepasst hat - allein das "Bahrumms" des Bolloggs* - super!!!

*Der Bollogg war das größte Lebewesen Zamoniens. Ein Bollogg hatte keine große Intelligenz, eine Angewohnheit von ihnen war ihren Kopf abzulegen. Dann irrte der Bollogg ziellos umher, damit er seinen Kopf wieder finden konnte. Vor den Pyrithberge?n lag der sogenannte Große Kopf, welcher eine Talsenke versperrte. Dieser gehörte eventuell einem Riesenbollogg. Ein anderes Beispiel ist der Gargyllener Bolloggschädel, welcher verstorben war. Ein Bollogg konnte ungewollt große Zerstörung anrichten, jedoch bewegte er sich sehr langsam. Im Kopf des Bolloggs befand sich der See des Vergessens. 

Übrigens mein November-Farbklecks-Thema:  
Lieblingsbücher - mit und ohne Quilt


Wer sich einen Bettüberwurf in Blau genäht hat - bleibt natürlich bei Blau -
 zumindest eine Wand musste blau! ;-)


 Und der "September"-Quilt 
- mit dessen Making-of dieser Blog mal anfing -
macht sich auch recht gut auf Blau.



Die restlichen in hellem Weiß - 
aber der Spiegel kriegte auch wieder einen blauen Rahmen.


Wenn  man frau dabei aber ungeschickt ist
 und bei einer Spiegelfliese ne große Ecke rausbricht (Mist) - 
leider führt Ikea diese Spiegel nicht mehr. :-(


Da muss frau halt kreativ werden und klebt einen Elch in Blau drüber.
Und all die blauen Ikeataschen mit Klamotten
mussten wieder in Schrank und Schubladen geräumt werden -  puhh ...


Mein nächstes UVO sind diese 4 Rahmen -
die seit 3 1/2 Jahren rum stehen und nun gefüllt werden müssen.
Leuchtürme, Bäume in den 4 Jahreszeiten oder angregt von Joan Miro?
Schauen wir mal ...


Aber heute sind wir erstmal Richtung Norden ausgeflogen.



 - Eckernförde -


Oder strick ich erst diese wunderschöne, handgefärbte Farbverlaufswolle an?
Habe ich heute geschenkt bekommen - DANKE! :-)))

Kommentare:

  1. Da habt Ihr aber schön blau gemacht! :-)
    Deinen Landkartenquilt finde ich noch genau so beeindruckend wie bei meiner ersten "Begegnung" mit ihm. Er ist einfach toll.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Buohhh, bist Du immer fleissig. Ob ich wohl mein Sofa mal auf den Sperrmüll stelle, damit ich mich nicht so viel faul ausruhen kann ? ;-)
    Schön, dass Eckernförde eine Reise wert war und danke für die Fotos. Vielleicht kommen wir doch mal irgendwann, um ein bisschen Seeluft zu schnuppern. Auch wenn alles so blau ist, hehe.

    Liebe Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Ihr jetzt fertig seid und einen schönen Tag in Eckernförde verbringen konntet!!
    Das "blau" wirkt bestimmt super und die Idee den Spiegel so zu reparieren kannst nur Du haben. Klasse!!
    LG Margit, die heute Apfelgelee gekocht hat!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta, das blau ist klasse!
    Novemberfarbkleckse? Ich bin dabei! Bei mir wird es um mein Lieblingsreiseland gehen!
    LG
    dieRönni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta, das blau ist super! Den Elch finde ich auch knuffig!
    Novemberfarbkleckse?
    Ich bin dabei!
    Bei mir wird es um mein Lieblingsreiseland gehen (und wahrscheinlich ein Monatslieselprojekt)
    LG
    dieRönni

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!