Sonntag, 22. Januar 2012

Nachtrag (Nachträge)

@ alle
DANKE für all Eure lieben und motivierenden Kommentare! *kiss*


Falls der Eindruck entstanden ist, dass ich erst jetzt eine eigene Nähecke habe - muss ich gestehen:
Ich war schon beim Einzug vor 26 Jahren in den neuen Anbau - eigentlich gedacht für einen Onkel, der aber dann leider noch in der Bauphase starb - so egoistisch dass ich gleich ein Zimmer im Keller okkupiert habe!

Und das obwohl sich die noch kleinen Söhne dann ein Zimmer teilen mussten - aber Kleinkinder kann man/frau ja nicht in den Keller stecken. ;-)


Der Kellerraum wurde damals dann mit Heizung ausgestattet. Er ist auch hell und mit Blick in den Garten weil der Keller bei uns teilweise ebenerdig ist. Nachteil war allerdings dass frau dort weit ab vom Schuss war - kriegte nicht mit was die Gören in der oberen Etage trieben.
Als dann auch der alte Kuhstall samt Heuboden zu einer weiteren Wohnung ausgebaut wurde - bekamen wir 2 Räume hinzu - das größere Schlafzimmer für uns und die Waschküche - nun hatten auch die Söhne eigene Zimmer. Seitdem - ca. 18 Jahren - nähe ich in der Waschküche. Wer Quiltbücher und Zeitschriften auf den Fotos vermisst hat - seitdem die Söhne ausgezogen sind habe ich noch ein "Büro". Das kann ich aber nun nicht zeigen - hier muss schwer aufgeräumt werden. Komischer Weise bricht ja während des Aufräumens eines Raumes in den anderen sofort das Chaos aus - :-( - das Chaos ist bei immer irgendwo präsent - wird sich wohl auch Rest meines Lebens nicht mehr ändern! ;-)

@ Flöckchen
Ja - das ist für die kleine Blöckchen-Bügelei. Ein Rest dicker Molton mit Stoff rundum - nicht mehr schön - einfach weiter drehen. Kachel als Ablage für das Reisebügeleisen - braucht nicht soviel Strom. Und ganz wichtig - es steckt in einer Steckerleiste mit Schalter. Warum gehen Bügeleisenstecker immer so schwer aus der Dose???


Das große Bügelbrett steht wo anders am Fenster - ebenfalls mit Schalter-Steckerleiste - jedoch gekoppelt mit einer kleinen Lampe. Wenn ich auf Hunderunde gehe weiß ich immer nicht ob ich das Bügeleisen nun abgeschaltet habe *hammer auf kopf*. Jetzt brauche ich nicht mehr zurück rennen - kann am Fenster sehen ob die Lampe brennt! Frau ist ja faul! ;-)

@ Siggi
Wat meinste wat ich bei anderen gut aufräumen und wegschmeißen kann?! *grins*
Drohe schon immer man(n) seine Werkbank in nullkommanix aufzuräumen! Aber er droht immer zurück - er könne das auch in meinem Nähzimmer! Berlin ich komme - aber wann??? ;-))

@ Elke
Joh - da liegt schon etwas - da will ich ganz schnell bei! ;-)))

@ Schweizer Pfeffer
Klasse - freue mich auf Dich! Ammersbek ist Pflichtprogramm! :-)))


@ Angelika
Sohn hatte sogar eine Decke mit den gelben Vögeln auf blauem Grund  - damals sind wir völlig auf den Stoff geflogen! Du auch!? :-))

@ alle
Ich habe lange überlegt ob ich überhaupt Bilder von meiner Nähecke zeige. Manche von uns müssen mit viel weniger Platz auskommen - andere verfügen über echte Nähstudios vom Feinsten - aber wichtig finde ich das uns das Patchen und Quilten soviel Freude macht.
Ich geh dann mal weiter Aufräumen im "Büro"!
Euch auch weiterhin viel Spaß an und bei der Näharbeit und liebe Grüße
Jutta


Kommentare:

  1. Ach Jutta, warum soll man sein Nähzimmer nicht zeigen? Wenn ich z.b. mein Zimmer anschauen, wie das vorher aussah, ein Dachgeschoss voll mit Sachen die kein Mensch mehr braucht und ein Dach welches nicht isoliert war und dann mich reinsetze und bewundere was mein Mann ganz alleine für mich gemacht hat, dann zeige ich mein Nähzimmer sehr gerne. Jeden einzelnen Kommentar habe ich meinem Mann vorgelesen und er hat sich darüber gefreut.
    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Jo, in den umgekehrten Farben hatte ich den Stoff auch :-) Den gab es damals im Dänischen Bettenlager und er war heiß begehrt. Da wurden sogar Decken für die Kuscheltiere draus genäht :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta......da hast Du jetzt bestimmt ganz viele neue Ideen was Du alles nähen willst....beim aufräumen findet man doch so viel was man schon ganz vergessen hatte....hab gestern auch mla wieder in Büchern geblättert....eigentlich müßte ich mir gar keine neuen mehr kaufen....ich vergeß ja sowieso immer wieder welch tolle Quilts in den alten waren....hihi....
    Ganz viel Spaß und kreative Stunden...
    LG MARGIT

    AntwortenLöschen
  4. Na ja Jutta, bei mir ist Nähzimmer und Büro in einem, also kann ich immer die Schuld für die Unordnung auf die andere Bestimmung schieben*kicher*.
    Das kann ich im Übriegen auch, bei anderen gut aufräumen, meine mütterliche Freundin kann ein Lied davon singen, aber was noch viel schlimmer ist, was die vielleicht nicht mehr brauchen können, wird erstmal bei mir eingelagert, Frau braucht eben alles, das grenzt schon leicht an Messitum. Aber wenn es mich mal packt, dann bin ich wieder so rigoros, daß ich manchmal übers Ziel hinaus schieße*mist*.
    Also immer locker bleiben, kannst aber trotzdem vorbei kommen, ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße von Siggi und Woody

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!