Sonntag, 25. Dezember 2011

Das Beste an Weihnachten ist ...

... sicher für jeden etwas anderes! ;-)


Beim Aufräumen der Festplatte fand ich noch alte Geschichten von Trine und Lieschen (ausgesprochen Lieh-schän). Da meine Co-Autorin sie auch noch immer passend fand - obwohl sie aus 2002 stammt - und da das TV uns ja auch jedes Jahr mit alten Geschichten beglückt wie "Dinner for one" - also nochmals hier zum Nachlesen:


24. Dezember, 17.00 Uhr. Trine und Lieschen sitzen auf der Terrasse. Die Lichterkette auf der großen Tanne brennt und der Tisch ist festlich gedeckt. Die Holzkohle im Grill knackt und der Teekessel darauf summt leise. Aus der Stube hört man leise den Thomaner Chor singen: Stille Nacht, heilige Nacht ...

Trine:
Endlich in Ruhe auf der Terrasse sitzen.
Lieschen:
Ja  -  kein lauter Rasenmäher wie von Anfang März bis Ende Oktober!
Trine:
Ansteckende Krankheit, wenn einer fertig ist, fängt der nächste an.
Lieschen:
Kein lauter Laubsauger von Oktober bis Weihnachten!
Trine:
Früher haben wir das mit der Hand zusammen geharkt und die Haufen für die Igel liegen lassen !
Chor:
Leise rieselt der Schnee, still und ...
Lieschen:
Wenn das nun schneit?
Trine:
Dann spannen wir den Sonnenschirm auf. Noch 'n Tee?
Lieschen:
Ja  - aber mit bisschen mehr Rum.
Chor:
Vom Himmel hoch, da komm ich her...
Lieschen:
Kein Gehämmer vor dem Frühstück, keiner der seinen Balkon mit neuen Brettern benagelt!
Trine:
Heute morgen hat einer doch seinen Tannenbaum mit der Motorsäge angespitzt – 3 mal bis er passte! Fehlte nur noch das Nacharbeiten mit dem Motorhobel.
Chor:
Es ist ein Ros' entsprungen aus einer Wurzel zart ...
Lieschen:
Keiner der die Hecke mit der elektrischen Schere schneidet!
Trine:
Keiner der seinen Gartenabfall spät abends schreddert!
Chor:
Süßer die Glocken nie klingen ...
Lieschen:
Kein Glockenspiel in Nachbars Garten, das im Herbststurm durchdreht!
Chor:
Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all ...
Trine:
Keine Kinder, die in der Mittagsstunde an der Tür läuten! Endlich in Ruhe auf der Terrasse sitzen!
Kommt Te(e)rrasse eigentlich von Tee?
Lieschen:
Wer weiß? Vielleicht ist das eine „e“ nur weg reformiert worden - wir müssen doch sparen!
Chor:
Morgen Kinder wird's was geben ...
Trine:
Den ersten Werktag nach Weihnachten stürzen sie sicher alle mit ihren Gutscheinen in den Baumarkt und rüsten auf!
Lieschen:
Oder fangen morgen schon wieder im Garten an - wer weiß was alles unterm Baum gelegen hat.
Trine:
Schönes Fernsehbild!
Lieschen:
Die Kinder haben es ja gut gemeint mit dem neuen Fernseher - Plasma-Fernseher mit 1 Meter und 2  Bilddiagonale!
Trine:
Aber nur 12,9 cm tief, da kannst nicht 'mal Nippes drauf stellen!
Lieschen:
Und deswegen sitzen wir nun auf der Terrasse?
Chor:
Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen ...
Trine:
Du weißt doch: Abstand vom Femseher 7 mal die Diagonale damit die Augen nicht leiden!
Lieschen:
Warum hast Du denn den Feudeleimer in der Stube stehen? Du hast doch gar keinen Baum, der abfackeln kann!
Trine:
Falls das Plasma ausläuft kann ich das gleich auffeudeln und versaut mir nicht den Perser!
Aus der Stube hört man leise den Thomaner Chor singen:
Stille Nacht, heilige Nacht ...
Lieschen:
Kann man damit auch den Busen auffüllen?
Trine:
Nein - dafür nimmt man Silikon!
Chor:
Alle Jahre wieder ...
Trine:
Silvester machen die Kinder wieder ordentlich Krach mit ihren Rummelpötten!
Lieschen:
Joh - das Beste an Weihnachten ist die Ruhe! 

Frohe Weihnachten und Tschüss für dieses Jahr sagen

Trine und Lieschen .
- jka / ebb -


Wie sagt der Herr im NDR-Werbespot so schön:
"Das Beste an Weihnachten ist die Stille!"    ;-)

Kommentare:

  1. Einfach köstlich ...
    Ich mag die "Das-Beste-am-Norden-Werbung" ohnehin und der aktuelle Weihnachtsspot ist mein absolutes Highlight ... (pssst, der Herr im Vordergrund hat das volle Mitgefühl von Herrn Herbst-Zeitlos) ... warum wohl? *lach*
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, sie gehören mit zu den besten Werbespots, zaubern doch eigentlich jedem ein Schmunzeln ins Gesicht :)

    Der Dialog der beiden Teetanten ist zu knuffig - wie im wahren Leben - grins, da hab ich gleich wieder Kindheitserinnerungen..... - fallen mir doch glatt unsere damaligen Nachbarinnen Oma Hetty und Oma G. ein, das ging bei den beiden auch so ab, vor allen Dingen wussten die beiden über alles ganz genau Bescheid ....
    ach ja, lang lang ist's her und irgendwie schee wars :)

    Liebe Grüße und noch schöne Rest-Weihnachten
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Noch mal schnell im alten Jahr bei Jutta gucken :) und

    einen guten Rutsch wünschen und viele gute Wünsche " Gesundheit, Glück, kein Ärger mit rose Leitung"..... für das neue Jahr schicken - bleib gesund und hab weiterhin viele schöne kreative Ideen für deine Werke

    alles Gute auch für die hübsche Luzie

    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Wie im wahren Leben!!!
    Zu und zu schade, dass die "Das-Beste-am-Norden"-Spots nicht in der Mediathek sind.......die die Gans begießenden drei Damen sind einfach einfach köstlich...auch nach Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta, ganz kurz schau ich hier rein um dir einen guten Rutsch zu wünschen. Alles Liebe und immer viel Kreativität wünsche ich dir! Komm gut in 2012 an, dann hören wir wieder voneinander.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Diese Runddose ist ja wirklich klasse! Wo gibt es dazu eine Anleitung zum nachnähen?

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!