Samstag, 19. Januar 2013

Gardinenreste, 2 neue Bücher & 1 Std. Fleißarbeit


alte Übergardine, Tüllmusterstück und Batikreste



 Tiere aufgbügelt mit Heat n' Bond, Tüll drüber gelegt und 
ca. eine Stunde brav hoch und runter gesteppt.



Sah dann so aus.
Reißverschluß eingenäht und passenden Teller
 für die Seitenteile gesucht und diese mit der Overlook ausgeschnitten und angenäht.


Mein Lieblings-Relax-Rückenkissen (gefüllt mit Styropor -Kügelchen)
rein gestopft und ...


  ... fertig!


Die Inspiration/Anleitung ist aus dem Buch
 Quilting Line+Color von Yoshiko Jinzenji

Kommentare:

  1. Klasse sieht das Kissen aus!

    Wie gefallen Dir die Bücher? Sie stehen schon länger auf meiner Wunschliste - bislang habe ich noch widerstanden :=))

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion!
      Klasse - hätte sie vorher bei einer Freundin durchgeblättert!
      Das eine hatte ich schon mal versucht zu bestellen klappte dann aber nicht.
      Und da ich jetzt "gezwungen" wurde einen Amazon-Gutschein einzulösen - da mussten die einfach sein.
      LG Jutta

      Löschen
  2. Hallo Jutta,
    ich hatte schon gerade die Luft angehalten und gedacht: Wie kommt Frau bitte wieder auf so eine geniale Idee?
    Wäre bei Dir ja nicht außergewöhnlich...aber dann kam ja die Erklärung.

    Tolles Kissen, super gemacht, einfach GENIAL

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist fantastisch. Ich habe so viele Gardinenreste und Tüll.
    Vielen Dank fürs Zeigen.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee - ich habe auch noch so viele solcher Reste - vielen vielen Dank für die Anregung.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. hallo Jutta, die Idee ist toll, sieht auf jeden Fall super aus - aber ist Tüll nicht ein bisschen kratzig? Vielleicht habe ich bei Tüll eine falsche Vorstellung, für mich ist das dieser etwas steife Netzstoff, den man für Volumenunterröcke benutzt? Und den finde ich unangenehm anzufassen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia!
      Dies war eher ein weicher, feingewebter Gardinenrest - nicht dieser grobe "Fashingstüll". Bin sogar mit dem Bügeleisen auf OO drüber - hoher Baumwollanteil? Jedenfalls angenehm im Griff.
      LG Jutta

      Löschen
  6. Klasse das Kissen! Der angenehme Griff freut mich, ich hatte bei "Gardinenrest" auch gestutzt. Und es macht sich super auf dem "not-a-dog-quilt"
    sonnige Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!