Mittwoch, 22. Juli 2015

Die letzten Erdbeeren ...

... gekauft und zu Ketchup verarbeitet:
 

Das Rezept fand ich letztes Jahr in einem essen&trinken-Heft
 und ist von Tim Mälzer.
 

Außer 1 kg Erdbeeren kommen da noch frischer Ingwer,
Chilischoten, Zwiebel, Öl, Apfelessig, Tomatenmark, Paprikapulver,
Muskatnuss, Gelierzucker und - ganz wichtig - Currypulver hinein.
 
 
Der Erdbeer-Ketchup hält sich 6 - 8 Wochen im Kühlschrank -
 aber so in der Grillsaison ist er auch schnell aufgebracht -...

 
.... - denn den finde nicht nur ich total lecker!

 

Kommentare:

  1. Ciekawy przepis na keczup. Na pewno jest pyszny. Pozdrawiam:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    der Ketchup klingt total lecker! Mal gucken, ob ich noch mal schöne Erdbeeren bekomme...
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich echt lecker an. Ich geh mal suchen.
    Liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    das hört sich wirklich lecker an.
    Und so wunderschöne Sachen sind Dir in den letzten Wochen von der Nadel gehüpft.
    Es war mir eine Freude, mich da nach meiner Auszeit durchzulesen.
    Vielen lieben Dank für die vielen schönen Dinge, die Du uns immer zeigst.
    Eine schöne Restwoche und
    liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. Danke Jutta für das Rezept. Hatte es auch schon gefunden und abgespeichert. Mal sehen ob das noch was wird dies Jahr. Aber nächstes Jahr gibt es ja wieder Erdbeeren.
    Liebe Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  6. mh, klingt lecker, aber leider hab ich keine Erbeeren mehr. Wünsche dir guten Appetit mit deinem Ketchup.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Hm, ich glaube mein Kommentar ist wohl verloren gegangen. Der PC hatte sich gerade aufgehängt. Also nochmal.

    Mmmmh, klingt total lecker. Leider sind die Erdbeeren schon alle abgeerntet und gegessen und verarbeitet. Ich wünsche euch guten Appetit beim Grillen mit dem Erdbeerketchup.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!