Freitag, 21. Juni 2013

Abenteuer Garten ...



... oder Abenteuer Gartenarbeit.


Wollte ich doch heute endlich mal den einen Teich zurück bauen - die Folie hat Löcher.
Beim Balken zur Seite schaffen - lag da sicher schon 2 Jahre und war eingewachsen - ...


  ... fliegt ein ganzer Schwarm Bienen (?) auf ! 
Erst einmal das Weite und dann den Knipskasten gesucht.

  - das "Nest" -

Sind das Wildbienen?


O.K. - Balken weiter gelegt und wieder mit Grassoden abgedeckt,
Knipskasten wieder weg gebracht und auf anderen Seite die Folie angehoben. 


  Ups - Knipskasten w.....
und den Ameisen beim Retten ihrer Brut zugeschaut.


Feierabend - das war mir zuviel Getier!
Nochmal aus dem Fenster geschaut und ...


Nee - also die gehören da jetzt auch nicht hin!


Da auch nicht - aber der Bauer war schon informiert!


 Hier schauen die beiden Lämmer letzte Wochen vorsichtig zu
wie die Mutter geschoren wird - ...


 ... oder auch mal in einen Fahrradanhänger mit Kindern.

Kommentare:

  1. Hallo Jutta,
    da ist ja ganz schön viel Getier in Deinem Garten unterwegs. Wie schön das die Kleinen bleiben dürfen.
    GLG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    Narren hasten
    Kluge warten
    und der Weise geht in'n Garten *g* ...
    Ja, ich denke, das sind Wildbienen.
    Na, was hast du denn zu erwarten, wenn du eine Folie draußen entfernst?
    So ein trockenes Plätzchen lässt sich doch kein Kleingetier entgehen! So schön geschützt!
    In unsrem Garten befindet sich nur EIN Ameisen-Nest. von ganz vorne am Tor, unterm Asphalt bis zum Garten, da weiter unter allen Pflaster-Steinen, bis gaaaanz hinten unter der Terrasse...
    Frohes Buddeln noch und LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön! Nach deinem Beitrag weiß ich wieder, warum wir auf dem Land leben. Einfach nur herrlich!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta
    Oh oh das sind ja Überraschungen, danke für die tollen Fotos.
    Die beiden Lämmer sind ja so süss.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  5. Ich tippe auf Hummeln, dafür würde auch der etwas pummelige Körperbau sprechen.
    Verirrte Schaflämmer kenne ich noch aus der Zeit als wir selber Schafe hatten. Diese kleinen "Biester" passen durch die klitzekleinsten Löcher im Zaun. Wie es bei Weidetieren nun mal so ist: jenseits des Zaunes schmeckt das Gras besser und da muss "man" hin.
    Liebe Grüße Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inge!
      Ich schätze auch - habe noch mal gegoogelt - das das Ackerhummeln sind.
      Die Nestart würde auch dazu passen - verschwinden wohl im Herbst wieder.

      LG Jutta

      Löschen
  6. Ach, welch eine Idylle!!! Vermietest Du auch Gästezimmer :)
    LG Traudl

    AntwortenLöschen
  7. ein tieriescher Start ins Wochenende, hihihi. Vielen Dank für die tollen Bilder und die Unterhaltung! liebe Grüsse, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte die Lämmer ja noch ne weille grasen lassen, da sparst du das Rasenmähen*grins*.
    Das andere Getier ist nicht so meins, ich hätt auch wieder alles schön hingelegt, mich abgewendet und den Teich einfach vergessen!
    Schönes Wochenende
    Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  9. "Nee - also die gehören da jetzt auch nicht hin!..." *abrollVorLachen*

    Ich vermute es sind Erdhummeln, die haben wir auch im Garten. Die sind harmlos und überhaupt nicht aggressiv, die wohnen seit Jahren unter meiner Terasse.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Buddeln weiterhin...
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Ohhhhh....ich will auch Lämmer in meinem Garten!!!!!!!!!!!!
    Ja, da kann man froh sein, wenn man noch so viele Tiere im Garten hat.....allerdings an meinen 1000 Nacktschnecken freu ich mich gar nicht!
    Schönen Sonntag vom sonnigen, aber windigen Ba-Wü!
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. köstlich dien Bericht überall die Gartengäste ich könnte noch viele Weinbergschnecken und meinen Maufwurf zufügen
    und Danke für dien Lob, dabei ist mein Kamera sehr einfach eine kleine Olympus, gut in die Tasche zu stecken
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!