Donnerstag, 2. Juni 2016

"Grüne Installation 2"

Noch völlig fasziniert von den Installationen im Kolumba (z. B. The Plant von Bethan Huws) -
- habe ich mich mal an meine zweite "Grüne Kunst" gemacht - die erste findet ihr hier.


 Im Herbst hatte ich zwei Eimer Kastanien vom Rasen gesammelt - 
sollten eigentlich in den Tierpark - 
aber es regnete länger und die Eimer liefen voll Wasser. 


Also kippte ich sie irgendwann auf den Komposthaufen und viele keimten.
Die Woche mussten sie jedoch für die Kürbispflanzen weichen.


Also ein helles Plätzchen gesucht und ...


... kreisförmig ausgesetzt.


Vielleicht überlebt ja eine Kastanie - oder ...


... sie werden von der kleinen Schwarzen gefressen - egal.

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    vielen Dank für die Aufklärung in Sachen "grüner Installationen". Jetzt weiß ich, dass meine Fensterbank künstlerisch wertvoll ist *lach*
    Die Kastanien im Kreis finde ich allerdings ausgesprochen hübsch. Du könntest deinen eigenen Kastanienhain züchten. Ach, manchmal wünsche ich mir auch einen großen Garten; unserer ist nämlich ziemlich klein, macht aber dafür weniger Arbeit ;-)
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Idee......ich lach mich kaputt.....hoffentlich wächst da was und die Schnecke hat nicht zu grossen Hunger.
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ich kann Eicheln züchten. Aber für wen? Eine riesige steht schon bei mir auf dem Grundstück, mehr passen nicht.
    Ich finde das aber witzig.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!