Donnerstag, 28. April 2016

Wie kommt das Runde an die Tasche?


Zwei große runde Taschengriffe 
(Kunststoffring umwickelt mit Abaca-Fasern, 
21cm im Durchmesser) liegen hier schon ewig rum ...


... und nun möchte ich sie endlich mal verarbeiten.
Aber wie annähen?
Einen Tunnel möchte ich nicht - gefällt mir optisch nicht so.


Ausschnitt auf das Futter angezeichnet mit NZ , ...


... ausgeschnitten, ...


... auf den Außenstoff gelegt und auch ausgeschnitten.
(Später stellte ich fest, dass oben erst ca. 3 cm gerade/senkrecht besser ist ...)


Kanten versäubert und die geraden Kanten am oberen Taschenrand zus. genäht.


Aus sehr steifen Gurtband (Kunststoff) 2 x 6 Streifen (ca. 9 cm) geschnitten und ...


... ans Futter gesteckt und ...


... mit umgeklappter NZ angesteppt.

  
Streifen zwischen Futter- und Außenstoff gesteckt und sorgfältig angeheftet.


Das Absteppen war trotz RV-Fuß etwas schwierig -
 gerade beim zweiten Ring war der erste massiv im Weg. :-(
Kam auch mit dem Fuß oben nicht gut um die Ecken -
hätte besser vor dem Ringe einheften erst die Geraden am Rand abgesteppt.


.Aber nun sind sie dran und es gefällt mir gut.
Die Ringe sind so groß, dass ich sie auch über der Schulter tragen kann. :-)))


Jetzt kommen da die letzten Sachen fürs 
lange Nähwochenende in Lauenbrück rein.

Kommentare:

  1. Hallo Jutta sieht super und akkurat aus. Ganz tolle Idee die Ringe so zu befestigen. Lieben Gruß Cosmee

    AntwortenLöschen
  2. Super, wie du das erarbeiten beschreibst......die Ideen kommen lassen, ausprobieren, verbessern, bis du sagen kannst...so gefällt es mir!
    Toll geworden !
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden.
    L.G. Doris

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!